Die Ausbildungsplätze werden nach einem Bewerbungsverfahren vergeben.
Für potenzielle Lernende gelten die folgenden Voraussetzungen:

Starke Persönlichkeit
Wer in der Ausbildung und im Sport erfolgreich sein will, benötigt Wille, eine überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft, eine selbstständige sowie disziplinierte Arbeitsweise und Teamgeist.

Schulleistungen
Massgebend sind in erster Linie die schulischen Leistungen aus der Oberstufenzeit. Folgende Richtlinien gelten:

  • Eignung für B-Profil: Abgeschlossene Volksschule; oberste Schulstufe mit genügenden Leistungen oder mittlere Schulstufe mit guten Leistungen in den Kernfächern
  • Eignung für E-Profil: Abgeschlossene Volksschule; oberste Schulstufe mit guten Leistungen oder mittlere Schulstufe und sehr guten Leistungen in den Kernfächern
  • Eignung für M-Profil: Abgeschlossene Volksschule; oberste Schulstufe mit guten bis sehr Leistungen in den Kernfächern
  • Folgende Kriterien müssen für die Aufnahme ins M-Profil erfüllt sein:
    Bestandene BM-Aufnahmeprüfung , 1 Jahr gültig (Eintritt im Folgejahr)
    Bestandene Aufnahmeprüfung (Kurzgymnasium, HMS, IMS oder FMS)
    Übertritt (z.B. aus Gymnasium)
    Kanton Aargau: Bezirksschulzeugnis ( 1. Sem. im 4. Jahr einen Notendurschnitt von 4.4)

    Für alle Profile:
    Tastaturschreiben (Zehnfingersystem muss vor Ausbildungsbeginn erworben werden)

Sport
InhaberInnen einer Swiss Olympic Talentcard (ab Stufe regional) werden bevorzugt. In jedem Fall wird während der Ausbildung ein Trainingsumfang von mindestens 7 Trainingseinheiten pro Woche vorausgesetzt. Von Seiten des Sports ist bei der Bewerbung
eine schriftliche Leistungs- bzw. Potenzialbeurteilung zwingend.

Beachten Sie die verschiedenen Fristen innerhalb des Aufnahmeverfahren.

Zum Aufnahmeverfahren für den Standort Zürich

Zum Aufnahmeverfahren für den Standort St. Gallen