Die UNITED school of sports unterstützt jugendliche Sporttalente dabei, parallel eine kaufmännische Grundausbildung abzuschliessen – trotz hoher Belastung im Leistungssport.
Das Ausbildungsmodell ist so konzipiert, dass die Lernenden sämtliche Verpflichtungen aus Schule, Betrieb und Sport unter einen Hut bringen können. Die kaufmännische Grundbildung an der UNITED school of sports dauert in der Regel 4 Jahre. Angeboten wird das B- und M-Profil, ab dem Schuljahr 2017/2018 kann auch die Berufsmatura im M-Profil abgelegt werden.

2 Jahre Basisausbildung in der Schule (4 Semester)

In den ersten zwei Jahren wird den Lernenden rund 80% des gesamten Lehrplans vermittelt. In den Fremdsprachen werden internationale Sprachdiplome angestrebt und in Informatik das ECDL-Diplom (European Computer Driving License) erworben.

Im Durchschnitt werden wöchentlich 22 Lektionen angeboten, davon sind ca. 6 Stunden betreute Lernzeiten. Am Ende des vierten Semesters werden die Fächer IKA (Information, Kommunikation, Administration), Englisch und Französisch abgeschlossen. Zusätzlich zum Unterricht können drei geführte Morgentrainings besucht werden.

 

2 Jahre Berufspraktische Ausbildung im Ausbildungsbetrieb (4 Semester)

Das 3. und 4. Jahr umfasst eine mindestens 50% umfassende berufspraktische Ausbildung als Kaufmann/Kauffrau. Während dieser Zeit erarbeiten die Lernenden alle Lernziele der jeweiligen Branche sowie die Erfahrungsnoten im betrieblichen Teil.
Wöchentlich werden zwei Lektionen Unterricht angeboten. Die Lernenden besuchen zudem die überbetrieblichen Kurse ihrer Branche. Nach dem sechsten Semester wird Wirtschaft & Gesellschaft 1 und nach dem achten Deutsch sowie das betriebliche Qualifikationsverfahren abgeschlossen.

Nach Bestehen des Qualifikationsverfahrens erhalten die Absolventinnen und Absolventen das Eidgenössische Fähigkeitszeugnis Kauffrau/Kauffmann. Maximal können drei geführte Morgentrainings belegt werden.

Das M-Profil im Fokus – mit der UNITED zur Berufsmatura!

Seit Februar 2017 ist es durch Bund und Kanton bestätigt:  Die UNITED school of sports kann per Schuljahr 17/18 das M-Profil, also die Berufsmaturität und damit den Königsweg der kaufmännischen Grundbildung offerieren.

Mit dem zusätzlichen M-Profil kann die UNITED den Sporttalenten nun die gesamte Palette der kaufmännischen Grundbildung anbieten. Das M-Profil, das gleich aufgebaut ist wie die B- und E-Lehrgänge (4 Jahre, 3. und 4. Jahr im Lehrbetrieb, Morgentrainings und Lernzeiten) bietet insbesondere schulisch starken Sporttalenten eine Alternative zum Sport-Gymnasium, dessen Ausbildung fünf Jahre dauert. Mit der Ergänzungsprüfung «Berufsmaturität – universitäre Hochschulen» erhalten die UNITED-Absolventen Zugang zu sämtlichen universitären Studiengängen in der Schweiz.

Nebst den Grundlagenfächern Deutsch, Französisch, Englisch und Mathematik, den Schwerpunktfächern Finanz- und Rechnungswesen und Wirtschaft und Recht werden die Lernenden auch in den Bereichen Technik und Umwelt und Geschichte und Politik unterrichtet. Die interdisziplinären Arbeiten IDAF (interdisziplinäres Arbeiten in den Fächern) und IDPA (interdisziplinäre Projektarbeit) runden das Ausbildungsprofil ab.

6 Monate Rush-Hour

Seit der Lehrgangsbewilligung im Winter war die UNITED an vielen Fronten gefordert. Zahlreiche Informations-Abende wurden veranstaltet und unzählige Schreiben an Schulen und  potentielle Lernende versendet, im März standen bereits die Aufnahmeprüfungen der M-Profil-Interessenten, gleichzeitig galt es Konzepte und Dossiers beim Kanton einzureichen.

Im Sommer 2017 starten nun zehn Lernende im M-Profil an der UNITED. Sie werden in der Vereinbarung von Schule und Spitzensport besonders gefordert, durch die Lehrkräfte aber auch spezifisch und intensiv gefördert. Eine erste Bilanz kann nach zwei Jahren und dem Ablegen von Teilprüfungen gezogen werden, die ersten UNITED-Berufsmaturanden schliessen die KV-Ausbildung im Sommer 2021 ab.