Badminton: Nicolas A. Müller kehrt mit Silber und Bronze aus dem Wallis zurück

Der 19-Jährige gewinnt an den Schweizer Meisterschaften in Brig Silber im Doppel und Bronze im Einzel. Damit hat sich Nicolas A. Müller in der Schweizer Badminton-Elite etabliert.

Der Lernende der 16C kann auf ein starkes Turnier zurückblicken. Nach überzeugenden Auftritten mit Uzwil in der NLA-Clubmeisterschaft gehörte Nicolas zum engeren Favoritenkreis. Dieser Erwartungshaltung wurde der Volketswiler nun gerecht. Er ist in diesem Jahr an den Schweizer Meisterschaften der jüngste Medaillengewinner bei den Männern. Zu Doppel-Bronze aus dem Vorjahr kommt nun also weiteres Edelmetall hinzu.

Bereits in der NLA-Meisterschaft bewies Nicolas, dass seine Formkurve steil nach oben zeigt. Beim BC Uzwil wuchs er zu einer festen Grösse und gilt mittlerweile als Leistungsträger. Der Erfolg kommt indes nicht von ungefähr, der Shuttle-Sport bestimmt Nicolas’ Alltag wesentlich. In Bern absolviert er am nationalen Badminton-Leistungszentrum jeweils Morgeneinheiten, anschliessend geht’s zur Arbeit bei einer Versicherung. Zwischen Sport und Beruf müssen auch noch Lerneinheiten eingeschoben werden, stehen im Sommer doch die Abschlussprüfungen an der UNITED an. Abends geht’s jeweils zum zweiten Badminton-Block zurück in die Halle oder in den Kraftraum.

Sportlich gilt die Konzentration in den nächsten Wochen wieder voll und ganz der NLA. Mit Uzwil kämpft er ums Playoff. «Momentan schaut es gut aus», ist Nicolas zuversichtlich. Eine erfolgreiche Titelverteidigung scheint für den Schweizer Meister möglich.  

Quelle: St. Galler Tagblatt