Bahnradsport: EM-Teilnahmen für Robin Ender und Nicoló de Lisi

Ende August kämpften die beiden UNITED-Lernenden Robin Ender (ZH, 17c) und Nicoló de Lisi (SG, 17er Klasse) Rad an Rad um U19-EM-Medaillen am Heim-Event in Aigle (VD). Das Schweizer Quartett mit Robin und Nicoló beendete die Mannschaftsverfolgung im fünften Rang und damit in der erweiterten europäischen Spitze.  Robin Ender ordnet die Leistung ein: „Die Zeit ist nicht hervorragend, aber den Bedingungen entsprechend müssen wir mit dem Resultat zufrieden sein. Auf die Top 3 fehlte doch einiges.“

Auch in der Einzelverfolgung konnte Robin eine Top-10-Platzierung nach Hause fahren. Angetreten mit leichtem Fieber erreichte der UNITED-Lernende eine Zeit von 3 Minuten 22 Sekunden für das 3 Kilometer lange Rennen. Damit belegte Robin den 7 Platz. Aufs Podium büsste der Aagauer rund 3,5 Sekunden ein.

Nicoló de Lisi blieb im Omnium etwas unter den eigenen Erwartungen. Der Lernende der St. Galler UNITED kam im sechsteiligen Bahnrad-Wettkampf auf den 15. Rang.

Zum Saisonabschluss nimmt der Robin an den „3 Jours d’Aigle“, einer Art verkleinertes Zürcher Sechtstagerennen teil, ehe es für eine zehntägige Rundfahrt nach Neukaledonien ans andere Ende der Welt geht. Nicoló tritt nochmals auf der offenen Rennbahn in Oerlikon gegen die Besten dieser Radsparte an.