Basketball: Freud und Leid bei Ymke Brouwer

Die Lernende der 17c erhielt im Herbst erstmals ein Aufgebot für die A-Nationalmannschaft. Bei diesem Zusammenzug präsentierte sich die 17-Jährige derart gut, dass sie nun für die letzten beiden EM-Qualifikationsspiele hätte auflaufen sollen.  Hätte – fürs Erste bleibt’s beim Konjunktiv. Ymke rückte zwar zum Lehrgang ein, fand dort auch sofort den Tritt und die Anerkennung von Nationaltrainer Damien Leyrolles. Weil die Spielerin von GC Basketball aber kurz vor dem letzten Team-Cut mit einer Bänderverletzung ausfiel, erübrigte sich eine definitive Kaderselektion für die Kräftemessen gegen Tschechien und Deutschland. 

Grund, darob länger Trübsal zu blasen, hat die gross gewachsene Shooting Guard / Small Forward aber nicht. „Das Feedback des Trainers war sehr positiv. Wäre ich gesund geblieben, wäre ich höchstwahrscheinlich zu meinen ersten A-Team-Einsätzen gekommen.“, blickt Ymke gleichwohl positiv auf die letzten Tage mit der Nationalmannschaft zurück.