Beachvolleyball: Gleich 3 UNITED-Beachvolleyballer an EM im Einsatz

Die Europa-Titelkämpfe werden in dieser Woche im Moskauer Olympiastadion Luschniki ausgetragen. Mit den Heidrich-Twins und Marco Krattiger ist die UNITED mit drei Spitzenkönnern in Russland vertreten.

In der russischen Hauptstadt nehmen total fünf Schweizer Teams teil. Sowohl in der Frauen- wie in der Männerkonkurrenz treten jeweils 32 Duos an. In acht Vorrundengruppen spielen dann jeweils vier Teams im Modus „jeder gegen jeden“ um den Einzug in die K.o.-Runden. Die drei besten Teams aus jeder Gruppe erreichen die erste K.o.-Runde, wobei die Gruppensieger direkt für das Achtelfinale qualifiziert sind. Für Männer und Frauen sind jeweils 100.000 Euro Preisgeld ausgeschrieben.

Die Europameisterschaften starteten aus UNITED-Warte ansprechend. Nach zwei Dritteln der Vorrunde weisen Joana Heidrich (Abschluss 2011) und ihre Partnerin Anouk Vergé-Dépré je einen Sieg und eine Niederlage auf. Die Aussichten auf die 1/16-Finals sind damit gut. Joana befindet sich nach einem Bandscheibenvorfall im letzten Sommer und einer halbjährigen Wettkampfpause noch im Aufbau, nahm jüngst aber wieder an der WM in Hamburg und am Heim-Highlight in Gstaad teil.

Joanas Bruder Adrian (Abschluss 2015) kämpft an der Seite von Mirco Gerson  um den Gruppensieg und damit den dirkten Einzug in die Achtelfinals. Nach zwei Vorrundenpartien ist das Duo noch ungeschlagen, zum Abschluss wird ein starkes russisches Tandem gefordert.

Auch der dritte UNITED-Absolvent ist in Sachen K.o.-Runden-Qualifikation auf Kurs. Marco Krattiger (Abschluss 2015, SG) gelang an der Seite von Nico Beeler im zweiten Vorrundenspiel ein wichtiger 3-Satz-Sieg über italienische Vertreter. Zum Vorrundenschluss geht es nun gegen das Gruppenschlusslicht aus Russland. Ein Satzgewinn reicht hier zum Weiterkommen voraussichtlich schon.