BMX: Europacup-Final für Cyrill Jakob!

Der Lernende von Winterthurs 19er-Klasse nahm am vergangenen Wochenende am ersten Europacup-Event in Verona, Italien teil. Die Premiere glückte dem besten Schweizer U19-BMXler.

Der Wettkampf im norditalienischen Venetien bestand aus zwei Rennen. Im ersten Rennen bedeutete der Halbfinal Endstation für den 18-Jährigen. Cyrill zeigte aber schon am nächsten Tag eine noch stärkere Leistung und qualifizierte sich dort für den Endlauf. In diesem kam der UNITED-Lernende aber nicht wunschgemäss aus den Startpflöcken und fand sich nach der Startrampe und der ersten Haarnadelkurve im hintersten Teil des Feldes. Am Ende resultiere für den Winterthurer schliesslich Rang 7.

Bild: Silvia Butti

Der weitere Saisonverlauf ist für Cyrill und die beiden anderen UNITED-BMXler Filib Steiner und Kip  Stauffacher (beide U17) schwierig zu planen. Eigentlich wäre anfangs Oktober die Europameisterschaft als Saisonhighlight angestanden. In Dessel (Belgien) können die europäischen Titelkämpfe nicht ausgetragen werden, derzeit sucht die UCI nach einem Ersatzort. Hinsichtlich sportlicher Qualifikation hat Cyrill mit Verona nun bereits ein erstes Mal geliefert. Swiss Cycling verlangt für ein EM-Ticket zwei Finalteilnahmen auf Stufe Europa-Cup; weitere Bewährungsmöglichkeiten folgen in den kommenden Wochen.