Eishockey: 4,5 UNITEDs erfolgreich an U20-WM

In der Altjahres-Woche wird in Kanada die alljährlich angesetzte U20-Weltmeisterschaft ausgetragen. Die UNITED-Linie (und die Schweiz als Ganzes) hält sich bis anhin sehr wacker.

Die Schweiz steht bereits nach drei der vier Gruppenspiele in der K.o.-Phase. Die Viertelfinals konnten nach dem Erfolg im entscheidenden Match gegen Dänemark gesichert werden. Die Schweiz, die die Vorrunde mit Tschechien, Kanada, Russland und den erwähnten Skandinaviern bestreitet, macht bis anhin positiv von sich reden. Zwar gingen die Partien gegen den gastgebenden Titelfavoriten (2:3) und Tschechien (1:2 OT) verloren, die Eisgenossen wussten aber in beiden Partien mit den stärker eingestuften Kontrahenten gut mitzuhalten.

Im 3. WM-Spiel startete die Schweiz erstmals aus der Favoriten-Position und damit mit etwas Druck. Auch dank viel «UNITED-Power» siegte die U20-Nati in diesem Schlüsselspiel mit 4:0 souverän.  Philipp Kurashew, einst an unserer Schule täglich ein- und ausgegangen, war im Dänen-Spiel die prägende Figur und Matchwinner. Dem Stürmer glückten gleich drei Treffer. Zwei Mal leitete mit Tim Berni ein UNITED-Lernender die Offensivaktion ein. Philipp seinerseits zeigte sich bereits zuvor in Skorerlaune. Gegen die Kanadier traf der 19-jährige Stürmer doppelt; nach drei Partien hat der einstige Linien-Partner von Nico Hischier bereits 6 Punkte auf seinem Konto. Damit nicht genug an UNITED-Akzenten: Beim vierten Schweizer Treffer kam die Vorarbeit von Justin Sigrist (16D), einem weiteren UNITED-Lernenden.

Zum Abschluss der Gruppenphase tritt die U20-Nati schliesslich auf Russland.

Die UNITED-Akteure im Überblick:

Verteidiger Tim Berni (Klasse 15A, GCK/ZSC Lions)

Stürmer: Gianluca Burger (Abschluss 2018, GCK/ZSC Lions), Philipp Kurashew (Québec Ramports, CAN), Yannick Brüschweiler (15B, GCK/ZSC Lions), Justin Sigrist (16D, GCK/ZSC Lions)