Eishockey: Noah Meier feiert NLA-Einstand

Der Lernende der 18C feiert in der Partie ZSC gegen Fribourg seine Premiere auf höchster Stufe.

Trotz Overtime-Niederlage der ZSC Lions wird Noah seinen ersten Einsatz in der NLA in guter Erinnerung behalten. Noah stand während rund fünf Minuten auf dem Eis und liess sich hinterher eine +1-Bilanz notieren. «Die Stimmung im mit 9000 Zuschauern gut gefüllten Hallenstadion, die Lichtershow vor Spielbeginn, der Vergleich mit den Besten, das war schon alles sehr eindrücklich.», zeigt sich Noah begeistert. 

Der 17-Jährige absolvierte in der aktuellen Saison bis anhin 13 Partien in der U20-Elit (1Tor/7Assists). Zudem drängte sich der Verteidiger mit 11 Punkten (2 Tore) in seinen 29 NLB-Auftritten für höhere Aufgaben auf.

Mit den Verteidigern Tim Berni (Abschluss 2019) und Phil Baltisberger (2017) und den Stürmern Yannick Brüschweiler und Pius Suter (2018) hätte Noah gleich eine ganze UNITED-Linie bilden können.

Nebst den nationalen Herausforderungen kann sich Noah auch international bewähren. Er figuriert im Kader der U18-Nationalmannschaft, die in der nächsten Woche in der Slowakei an einem Vierländer-Turnier teilnimmt. Nacheinander fordert der Schweizer Nachwuchs in Piešťany Weissrussland, Deutschland und zum Abschluss den Gastgeber. Die Turnierteilnahme im Westen der Slowakei dient der Vorbereitung auf die Mitte April anstehende U18-WM in den USA.