Eishockey: Tim Berni wechselt in die NHL!

Der UNITED-Absolvent vom letzten Sommer wechselt auf die kommende Spielzeit zu den Columbus Blue Jackets. Tim unterschrieb beim Klub aus Ohio einen 3-Jahres-Vertrag.

Tim debütierte als 18-Jähriger in der NLA, absolvierte seither deutlich über 100 Partien in der höchsten Schweizer Liga und gehörte in den Verteidigungs-Reihen der ZSC Lions zu den Key-Playern. Im Frühjahr 2018 stemmte er mit den Stadtzürchern den Meisterpokal in die Höhe, im letzten Dezember spielte der 20-Jährige bereits seine dritte U20-WM.  Mittlerweile rückte das grosse Hockey-Talent auch auf den Radar von Nationaltrainer Patrick Fischer. Eine potentielle WM-Nomination schob Tim im letzten Frühling indes frühzeitig zugunsten seiner QV-Prüfungen auf.

Dass der Männedorfer nun nach Nordamerika in die stärkste Liga der Welt wechselt, hatte sich abgezeichnet. Die «Jackets» sicherten sich bereits beim NHL-Draft von 2018 die Rechte des talentierten, lernwilligen Verteidigers. Seither verbesserte sich Tim kontinuierlich, von Scouts seiner NHL-Franchise stets genau beobachtet. In Columbus wird Berni nun Mitspieler von Dean Kukan, der die UNITED 2013 abschloss und mittlerweile fast 100 NHL-Partien auf dem Buckel hat.

Die UNTIED ist in der NHL aber noch durch weiteres Personal vertreten. Die Quote gemessen an den Schweizer NHL-Söldnern ist geradezu fantastisch.

  • Kevin Fiala: nach zwei ersten Auslandsstationen in Schweden stürmt Kevin seit 2015 in Nordamerika: während 4 Saisons in Nashville, seit vergangenem Herbst nun in Minnesota; im Total kommt Kevin auf über 200 NHL-Auftritte. In unserer UNITED «Hall of fame» ist Kevin nicht aufgeführt. Zwar hätte der Ostschweizer die KV-Ausbildung bei uns angetreten, Lockrufe der Schwedischen Liga beriefen den Vize-Weltmeister von 2018 aber frühzeitig nach Norden.
  • Sven Andrighetto, UNITED-Absolvent 2013, absolvierte für Montréal und Colorado über 200 NHL-Spiele, seit dieser Saison geht der Stürmer für Omsk in der russischen KHL auf Punktejagd.
  • Philipp Kurashev: gehörte anfangs zur Klasse 15C, zog aber bereits 2016 nach Kanada. Nach drei Jahren in der dortigen Junioren-Liga beweist sich der A-Nationalstürmer im Stahlbad der AHL, jenem riesigen Talentreservoir der NHL-Klubs. Philipps Draftrechte liegen bei den Chicago Blackhawks.
  • Dennis Malgin und Jonas Siegenthaler: Die beiden 22-Jährigen starteten ihre berufliche Ausbildung ebenfalls an der UNITED, standen 2015 neben einem gewissen Auston Matthews im All-Star-Team der U18-WM und feierten 2016 (Dennis, in Florida) und 2018 (Jonas, in Washington) ihre Feuertaufen im NHL-Zirkus.

Mit Pius Suter (Abschluss 2018) setzt ein weiterer UNITED zum Sprung über den Teich an. Dem NLA-Topskorer der eben zu Ende gegangenen Saison prophezeien die Hockey-Experten den Wechsel nach Nordamerika im Frühsommer zu.