Eishockey: Torpremiere für Simon Knak beim HC Davos

Im dritten Ernstkampf der Saison netzt der Lernende der 17C ein erstes Mal für die Bündner ein. Simon eröffnete den Torreigen beim 7:1-Cup-Erfolg gegen den HC Seewen aus der MySports-League (1.Liga).

Simon kam ein weiteres Mal in der vierten Linie zu Eiszeit und sorgte als Stürmer auch im zweiten und dritten Drittel für heisse Situationen vor dem gegnerischen Tor.

 Simon spielt in dieser Saison für den Rekordmeister aus dem Landwassertal. Der Transfer in den Bündner Kurort kam Corona-bedingt zustande. Denn Simon steht weiterhin bei den Portland Winterthaks aus der WHL unter Vertrag. Weil nun aber in Nordamerika der Saisonstart weit nach hinten verschoben wurde – derzeit wird mit dem Meisterschaftsstart in der zweiten Januar-Woche geplant – kam es im Spätsommer zum Leihgeschäft mit den Davosern.

Simon Knak mit NHL-Legende und Neo-Davoser Joe Thornton

In Davos kommt es nun zum Treffen mit einer Eishockey-Grösse. Kürzlich gaben die Bündner bekannt, dass Joe Thornton für Davos ein weiteres Gastspiel. Thornton prägt die NHL seit bald einem Vierteljahrhundert und erlangte in Boston und bei seinem jetzigen Klub San José längst Legendenstatus. Simon, der in der Hockey-Szene auch schon als «Zauberlehrling», als Schweizer «High Potential» bezeichnet wurde, dürfte bei Davos nun also auf einen phänomenalen Lehrmeister antreffen.