Eishockey: UNITED-Duell in Nordamerika

Im Sommer brachen Simon Knak (17C) und Keanu Derungs (17A) auf zu neuen Ufern und zogen nach Nordamerika, um in der weltweit besten Junioren-Liga das nächste Level zu erreichen. Nun stand das erste Direktduell an.

Letzte Woche traten die beiden ehemaligen Klotener Mannschaftskollegen in der WHL erstmals gegeneinander an. Simons Winterhawks empfingen in Portland Keanus Victoria Royals zu einer Doppelrunde. In Spiel 1 siegten trotz Chancenplus fürs Heimteam Keanu und Co. in der Verlängerung 2:1. Keanu steuerte den 1:1-Ausgleich rund sechs Minuten vor der Sirene bei.

Auch das Revanche-Game nur 24 Stunden später erwies sich als „enge Kiste“ – diesmal mit dem besseren Ende für Simon. Portland siegte trotz zwei Toren von Keanu knapp mit 6:5 – ebenfalls erst in der Overtime.

Sowohl Portland wie Victoria sind bezüglich Playoffs auf Kurs. Simons Team stellt ligaweit die zweitbeste Equipe, Keanu ist mit den Royals derzeit auf Rang 8. Bei den individuellen Skorerwerten hat Keanu derzeit die Nase leicht vorn. Ihm gelangen bis anhin 23 Punkte in 35 Partien (11 Tore), er ist damit ligaweit der zehnbeste Rookie. Simon hält bei 28 Spielen derzeit 21 Punkte (6 Tore). 

Wir wünschen Simon und Keanu weiterhin viel Erfolg in Nordamerika.