Fussball: Federico Crescenti überspringt Klasse!

Der Lernende der Ostschweizer 19er-Klasse rückt von der U16 direkt ins Kader der St. Galler U21 auf. Dieser Doppelaufstieg ist aussergewöhnlich. Federicos Trefferquote liefert die Erklärung. Stürmer Federico Crescenti feiert in einem Monat erst seinen 16. Geburtstag und doch wird er in Zukunft bereits mit der U21 spielen und trainieren. Der pfeilschnelle Offensivspieler mit österreichischen Wurzeln, der auch bereits in der U17 der Schweizer Nationalmannschaft spielt, soll die Goalgetter-Rolle im ältesten Nachwuchs-Team der Grün-Weissen ausfüllen.

Der UNITED-Lernende stösst mit einer phänomenalen Torquote aus der U16 nach. Nach der Vorrunde in der nun abgebrochenen Saison war Federico nicht nur überragender „Knipser“ seines Teams. Seine 24 Saisontreffer bedeuteten mit grossem Abstand ligaweite Spitze. Oder um die Torgefährlichkeit der Schweizer Sturmhoffnung mit einem Vergleich auszudrücken: Federico erzielte allein ebenso viele Treffer wie eine ganze Mannschaft eines Ligakonkurrenten.

Die St. Galler beförderten mit Captain Mischa Beeli noch einen zweiten Spieler von der U16 direkt in die U21. Der Verteidiger kam wie Federico bereits mit der Schweizer U16-Nationalmannschaft zu internationalen Einsätzen – und in gut 2 Monaten startet auch der Verteidiger seine Berufsausbildung an der UNITED. 

Quelle: hallochamps.ch