Fussball: Von der Prüfungsbank in die Startformation

Es sind jene Geschichten, die das UNITED-Team mit einem zufriedenen Gefühl ins Wochenende entlassen. Diese Episode ereignet sich zwischen GC-Campus, einem Schulzimmer und Zürichs schönstem Grün – und wird kitschig.

Figurenkonstellation: UNITED-Lernender Yannick Scheidegger, Schuldirektor Tobias Rohner und die Verletzungshexe. 

Exposition: (Ort Haus des Fussballs) Ende Mai gibt der Fussballverband bekannt, die Saison fortzusetzen – zumindest in den beiden Männer-Profiligen wird fertig gespielt. Besonders freudig nehmen die über 40 aktuellen und ehemaligen UNITED-Lernenden als Direktinvolvierte den Entscheid zur Kenntnis.

Steigerung: (Ort GC Campus) Anfangs dieser Woche gibt der Grasshopper-Club bekannt, sechs talentierte Nachwuchs-Kräfte per sofort ins Profi-Kader zu integrieren. Nebst zwei weiteren UNITEDS (Randy Schneider, Klasse 17B & Robin Kalem, 18C) erfährt auch Yannick Scheidegger, 17C die Promotion. Bereits Teil des Fanionteams sind Marwin Keller (18B), Elias Mesonero (16B) und Petar Pusic (Absolvent 2018)

Vorläufiger Höhepunkt: (Ort GC Campus) Trainingsrhythmus und Vorfreude auf den Restart sind in Niederhasli spürbar. Ebenso die UNITED-Konkurrenten um einen Platz im 18er-Aufgebot. Es drückt durch: Die Chancen auf einen Einsatz sind gering.

Retardation: (Ort Schulzimmer Nr. 2) Ungemach und neue Herausforderungen künden sich für den Matchtag an. Wegen Corona besammeln sich die Profi-Teams erst kurz vor Spielbeginn. Das hat Vor- und Nachteile. Yannick Scheidegger kann die anspruchsvolle BM-Ausbildung im Präsenzunterricht verfolgen. Zum Pflichtprogramm zählen jedoch auch Prüfungen bei Schuldirektor Rohner, der die Lektionen leitet – Aufgebot zum TV-Spiel hin oder her.

Happy-End: (Ort Zürichs Grün) Nach absolviertem Test folgt der Sprint zum nahen Letzigrund. Mit Yannick, Elias und Stammspieler Petar hat es ein Trio ins Matchaufgebot geschafft. Weil sich Yannicks Positions-Compagnon beim Warm-Up leicht verletzt, kommt der 19-Jährige zum Handkuss und beim ersten Aufgebot sogleich zum Startelf-Debüt.

Epilog: (Ort Wohnzimmer-Sofa) GCs Auftakt-Gegner Aarau hat auch mit den beiden UNITED-Absolventen im Kader Jérôme Thiesson (Startformation) und Shkelzen Gashi (nicht im Aufgebot) keinen Stich. GC siegt gleich 5:0; Petar gelingt kurz vor der Pause ein Prachtstreffer zum 3:0, Yannick kommt über 80 Minuten zum Einsatz und übergibt in der Schlussphase an Elias, der so ebenfalls zu einer erfolgreichen Feuertaufe kommt.

In diesem Sinne – ein schönes Wochenende.