Handball: Ehrenplätze für Leandro Lioi und Alexander Wagner

Im Handball wurde der Meister auf sämtlichen Junioren-Stufen mittels Final-Poule der jeweils zwei besten Teams erkoren. Das bescherte den Involvierten Spannungs- und Stimmungshighlights. Leandro Lioi (18B) und Alexander Wagner (ehemals 15C) feierten Silber. Im U17-Bereich startete Leandro mit seinem Team Pfadi Winterthur aus der Pole-Position in die Entscheidungspartien. Der Grunddurchgang wurde auf Rang 1 beendet, indes nur zwei Zähler vor dem zweitplatzierten Birsfelden. Nach dem Hinspiel und der knappen 27:29-Niederlage lagen minime Vorteile nun aber beim Kontrahenten aus der Nordwestschweiz – ungeachtet der vier Treffer des UNITED-Lernenden.  Auch der Retour-Match erwies sich als Kopf-an-Kopf-Rennen. Trotz Heimvorteil, Support von deutlich über 400 Zuschauern und abermals vier UNITED-Toren rannte Pfadi Winterthur stets einem Mini-Rückstand hinterher. Dabei blieb’s bis zum Abpfiff und der 29:30-Niederlage. Leandro und sein Team schliessen beenden die Spielzeit damit als Vize-Meister.

Die Entscheidung auf Stufe U19 hielt einen denkwürdigen Ausgang bereit. Suhr Aarau, Alexanders Klub, legte zunächst unwiderstehlich vor, spielte Finalgegner Birsfelden richtiggehend schwindlig und erarbeitete sich fürs finale Rückspiel ein 7-Tore-Polster. Das lag auch am Schlussmann mit UNITED-Bezug. Alexander parierte fast jeden dritten Ball und stach seine Antipoden deutlich aus. Vertauschte Rollen dann beim zweiten Aufeinandertreffen innert Wochenfrist. Birsfelden dominierte und führte nach 35 Minuten in der Gesamtwertung erstmals. Das Momentum liessen sich die Basler nicht mehr nehmen, der 30:21-Endstand entriss Alexander und Co. den schon sicher geglaubten Titel im letzten Moment. Gleichwohl ist die Silbermedaille ein starkes Zeugnis für eine ausgezeichnete Saison.

Wir gratulieren Leandro und Alexander herzlich.