Handball: NLA-Vertrag für den Lernenden; Adelstitel für den Morgentrainer, Länderspiel-Aufgebot für die Absolventinnen und ein Pokal für den Schulleiter

Schlagzeilen auf allen Ebenen für die Handball-Fraktion der UNITED.  Noah Haas wird zum Hoffnungsträger eines NLA-Klubs, Morgentrainer Werner Boesch heuert beim Branchenprimus Kadetten Schaffhausen an, ein Frauen-Trio kämpft mit der A-Nationalmannschaft um die EM-Qualifikation und der St. Galler Schulleiter Simon Massari stemmt mit seinen Kumpels den Regio-Pokal in die Höhe.

Noah Haas, Lernender der Zürcher 14b, arbeitet erfolgreich an seiner Handball-Karriere. Das Mitglied der U21-Nationalmannschaft feierte im Januar seinen Einstand in der NLA mit seinem Stammverein und wurde für die zweite Saisonhälfte an Endingen ausgeliehen. Dort agiert der 2,04-Meter-Mann als Leistungsträger und erhält im linken Rückraum beachtliche Spielanteile. Der Aufenthalt im aargauischen Surbtal soll für Noah jedoch nur zum kurzzeitigen Abstecher werden. Der Hüne ist bereits auf dem Radar von Petr Hrachovec, der ab der kommenden Saison das Zepter beim Serienmeister übernimmt.


Assistenztrainer wird in Schaffhausen mit Werner Boesch ein UNITED-Morgentrainer. Boeschs steiler Aufstieg setzt sich damit ungehindert fort. Vor drei Jahren übernahm der heute 32-Jährige die Leitung bei Rekordmeister LC Brühl, im Herbst folgte die interimistische Übernahme der Frauen-Nationalmannschaft, nun also die Berufung an die Vorzeige-Adresse im Männer-Handball. Boesch unterschrieb für zwei Jahre und engagiert sich daneben als Leiter der hauseigenen Talent Academy.


Morgen Mittwoch bestreitet die Frauen-Nationalmannschaft im Rahmen der EM-Qualifikation in Siggenthal einen Ernstkampf gegen die Ukraine. Für die Partie (und das Rückspiel vier Tage später in Kiew) ist mit Sladana Dokovic (Abschluss 2017) , Lea Schüppbach (2015) und Martina Traber (2014) ein Trio mit langer UNITED-Vergangenheit aufgeboten. Martina (Rückraum) und Lea (Tor) gelangen dabei zu ihren Debüts in der A-Nationalmannschaft, Sladana kann bereits auf 14 Einsätze als Torhüterin zurückblicken. Die Mittwoch-Partie kann auf www.handballtv.ch verfolgt werden, das Auswärtsspiel am Sonntag wird im Livestream auf ehfTV.com gezeigt.


Simon Massari, Schulleiter der St. Galler UNITED und in seinem ersten Sportlerleben einst Captain der U21-Nationalmannschaft und langjähriger NLA-Regisseur, zählt mit seinen Kumpels vom HC Küsnacht nach wie vor zur regionalen Spitze. Am Wochenende feierte er mit seinem Verein den regionalen Cup-Titel.