Handball: UNITED-Absolventen besiegen Schulleiter Massari

Die Cup-Partie zwischen Zweitligist Küsnacht und NLA-Spitzenteam Pfadi Winterthur bot den erhofften Handball-Leckerbissen. Die Winterthurer mit den einstigen UNITEDs Stefan Freivogel, Kevin Jud, Filip Maros, Yannick Ott und dem verletzten Pascal Vernier zeigten dem Underdog vom rechten Seeufer mit St. Gallens Schulleiter Massari als Regisseur und Aussenspieler früh den Meister.

Es war ein herzliches Wiedersehen, das die Pokal-Begegnung dieser doch ungleichen Teams bot. Vor der Partie blieb Zeit für Begrüssungen und den einen oder anderen Schwatz im UNITED-Zirkel.  Kaum war die Partie indes gestartet, liessen Kevin, Filip, Stefan und Yannick und Co. die Muskeln spielen. Die Gäste gingen die Aufgabe konzentriert und zielstrebig an. Nach 10 Minuten führte der Favorit 6:1, nach gut einem Drittel erstmals zweistellig (13:3). Damit war die Partie frühzeitig entschieden. Die restliche Spielzeit nutzten dann beide Mannschaften für das eine oder andere Handball-Schmankerl. Pfadi Winterthur siegte schliesslich 29:18, wobei die UNITED-Akteure Kevin (1), Filip (4), Yannick (3) und Stefan acht Treffer zum Sieg beisteuerten.