Karate: Shomshanok und Elena surfen auf Erfolgswelle!

Die beiden Karateka Shomshanok Benz und Elena Quirici liefern an grossen Turnieren und fern ab der Heimat aufsehenerregende Resultate ab.

Caorle, ein Vorort der Lagunenstadt Venedig, war Gastgeber des 4. Youth League Turniers der World Karate Federation (WKF). Und die Dimensionen in Venetien waren gewaltig: 2565 Sportler aus 67 Nationen waren am Start. Shomshanok Benz kämpfte in der Kategorie Female U16 +54 Kg mit 140 Konkurrentinnen aus 32 Nationen um die begehrten Punkte und Podestplätze. In „Little Venice“, so der Übernahme der Kleinstadt, lief es der UNITED-Lernenden der Zürcher 18a ausgezeichnet. Die Karateka vom Karatecenter Rapperswil/Stützpunkt Aargau bezwang Konkurrentin um Konkurrentin aus Griechenland, Portugal, Polen, Deutschland, Slowenien und Serbien. So stiess die 15-Jährige nach sechs Siegen in Serie bis in den Final vor. Im Endkampf war die belgische Gegnerin aber stärker. Die gewonnene Silbermedaille ist gleichwohl ein ausgesprochen starker Jahresabschluss.

Nach einer herausragenden Saison belegt Shomshanok in ihrer Alters- und Gewichtsklasse in der Karate-Weltrangliste derzeit den phänomenalen 6. Platz!

Elena Quirici nahm anfangs Dezember in Shanghai am vierten und letzten Turnier des Jahres der Karate-1 Series teil. Die UNITED-Absolventin, die im Mai dieses Jahres die Weltrangliste bei den Frauen anführte, nutzte wie viele andere Karateka die Möglichkeit, in der Millionenmetropole nochmals auf Punktejagd zu gehen und sich einen Start in der Premier League 2019 zu sichern.

Der China-Trip lohnte sich für Elena jedenfalls: Mit drei Siegen und dem daraus resultierenden 5. Schlussrang hält sich Elena Quirici auch im Rennen um eine Olympia-Qualifikation für  Tokyo 2020.
In Chinas Osten begaben sich insgesamt fast 1200 Karateka aus 80 Nationen auf die Tatamis.

 

Quelle: www.karate.ch