Leichtahtletik: UNITEDS ready für Indoor-Highlight

Die St. Galler Klassengspänli Alina Tobler und Larissa Bertényi (15er Klasse) bringen sich für die nationalen Indoor-Meisterschaften in Position. In Magglingen resultierten anfangs Februar Spitzenplatzierungen. In Form sind auch Natacha Kouni und Sales Inglin. Am „End der Welt“, zuhinterst im Epizentrum des Schweizer Sportmekkas wurde die Hauptprobe für die Hallen-Schweizermeisterschaften ausgetragen. Beim nationalen Meeting bekräftigen sowohl Alina Tobler wie auch Larissa Berthényi ihre Medaillenambitionen. 

Alina siegte in der Dreisprungkonkurrenz. Dabei bedeutete ihr erzielter Bestwert Saisonbestweite in der noch jungen Laufzeit bis und mit Stufe U23. Der Satz auf 12 Meter 26 bescherte ihr Gold. Nur eine Frau sprang hierzulande in diesem Jahr noch eine Handbreite weiter. Für Spannung dürfte an den Hallen-Titelkämpfen demnach gesorgt sein. 

Hürdenspezialistin Larissa Bertényi kann sich über den Formstand ihrer Beine auch zufrieden zeigen. Die 18-Jährige stiess bis in den Final vor und darf daher bei den kommenden Titelkämpfen die Medaillen ins Visier nehmen.

Als Dritte im Bunde gefiel Natacha Kouni (17b). Die Sprint- und Diskusspezialistin gefiel oberhalb des Bielersees über 60 Meter. Nach rasant abgespultem Vorlauf qualifizierte sich die UNITED-Lernende für den B-Final und lief dort in 7,68 Sekunden auf den guten dritten Platz.

Sales Junior Inglin ist der Start in den neuen Disziplinenbereich gut geglückt. Nachdem er bisher vor allem als Hürdensprinter zu gefallen wusste, wird er ab dieser Saison sukzessive auf die längeren Distanzen wechseln. Nachdem er im Januar die 400m in 49 Sekunden gelaufen war, setzte er anfangs Februar noch einen drauf. In 48,19 Sekunden lief er eine sehr beachtliche Zeit. Im letzten Jahr waren indoor nur zwei Schweizer schneller unterwegs!

Quelle: tagblatt.ch / lcz.ch