Leichtathletik: 3 UNITEDS mit 4 Auftritten an der U20-EM

An der U20-EM in Boras war die UNITED über 100 Meter (Nathacha Kouni), 100 Meter Hürden (Larissa Bertényi), 400 Meter Hürden (Nahom Yirga) und in der Frauen-Sprintstaffel (Nathacha Kouni) vertreten.

Das EM-Abenteuer verlief so gar nicht nach dem Geschmack von Langstreckenhürdler Nahom Yirga. Der LCZ-Athlet verletzte sich beim Warm-Up und nur wenige Minute vor seinem Vorlauf. Trotz Schmerzen entschloss sich der Lernende der 18C zu einem Start und biss sich schliesslich auch bis ins Ziel durch. An einen Vorstoss in den Halbfinal war unter diesen Umständen indes nicht zu denken.

Bei kräftigem Gegenwind hatte Nathacha Kouni zu ihrem Vorlauf über 100 Meter anzutreten. Mit 12,44 Sekunden blieb die 18-Jährige fast eine halbe Sekunde  über ihrem persönlichen Rekord. Entsprechend fanden die Halbfinals ohne die talentierte Sprinterin statt.

In der Staffel konnte Nathacha ihre eigentlichen Qualitäten dann wieder ausspielen. Die UNITED-Lernende der 17B schickte den Schweizer Nachwuchs als Startläuferin über die Bahnrunde. Über die Zeit und mit neuer Saisonbestleistung qualifizierten sich die vier Schweizer Sprinterinnen für den Finaldurchgang. Dort reichte es dann zum siebten Schlussrang.

Larissa Bertényi trat schliesslich über 100 Meter Hürden an. Und über das Weiterkommen entschieden bei ihr Wimpernschläge. Ihren Vorlauf absolvierte die St. Gallerin in 13,88 Sekunden – und damit ärgerlich läppische drei Hundertstel zu langsam fürs Halbfinal-Ticket.