Rad: Drei Top-10-Platzierungen an der U23-EM für Nicoló de Lisi

Der Lernende der St. Galler 17er-Klasse erreichte im italienischen Fourenzuola im Scratch, im Ausscheidungs-Rennen und im Kilometer-Zeitfahren Spitzenränge.

Die diesjährige Bahn-EM der Kategorien U19 und U23 fand in atypischem Rahmen statt. Die Rennen wurden anfangs Oktober auf einer ungedeckten, rund 400 Meter langen Bahn durchgeführt. Dies stellte Nicoló und Co. vor neue Herausforderungen. Gewöhnlich sind die Holzbahnen überdacht, kürzer und stärker geneigt und dadurch technisch anspruchsvoller.

Wie sich herausstellen sollte, verkamen die ungewöhnlichen Verhältnisse nicht zu Nicolós Nachteil. Der 19-Jährige bewies bei seiner ersten U23-EM als jüngster Jahrgänger sein internationales Stehvermögen. Rang 5 im Scratch, Rang 7 im Ausscheidungsfahren und Rang 10 im 1-Kilometer-Zeitfahren sprechen eine deutliche, eine hoffnungsvolle Sprache – auch wenn sich Nicoló kurz nach den Medaillenvergaben noch enttäuscht gab.   

Der Gossauer startet bereits am übernächsten Wochenende zum nächsten Rennen. Im Genfer Velodrome werden die Schweizer-Meisterschaften ausgetragen. Nicoló zählt im U23-Starterfeld zum erweiterten Favoriten-Kreis. (16.10.2020)

Wir gratulieren zum erfreulichen EM-Auftritt und wünschen für die SM viel Erfolg!

Quelle: Swiss Cycling