Rad: Erfreuliche WM-Auftritte von Fabienne Kipfmüller und Lara Krähemann

Das UNITED-Duo erlebte mit der Teilnahme an den Radquer-Weltmeisterschaften vor der eigenen Haustüre das bisherige Karriere-Highlight.

Fabienne Kipfmüller (18C) startete im Feld der U19-Frauen.  Die 16-jährige Zürcherin hielt sich bei ihrem ersten WM-Abenteuer beachtlich und klassierte sich als drittbeste Schweizerin auf dem 36. Rang.

Mit Absolventin Lara Krähemann (2019) war die UNITED auch in der U23-Konkurrenz am Start. Auch Lara legte auf dem Dübendorfer Flughafengelände einen beherzten Auftritt hin und verpasste die erste Ranglistenhälfte um bloss 6 Sekunden. Sie schloss die Heim-WM auf dem 16. Platz ab.

Sowohl Lara wie Fabienne äusserten sich begeistert zum Grossanlass. Die Titelrennen erfüllten mit 20’000 Zuschauern die Erwartungen des Veranstalters und übertrafen die Hoffnungen unseres UNITED-Duos.