Radsport: Nicoló de Lisi krönt sich zum doppelten U19-Meister!

Die Schweizer Strassenmeisterschaften in Fischingen (TG) endeten mit dem Triumph des UNITED-Lernenden. Damit ging die akribische Vorbereitung punktgenau auf.

Nach dem Meistertitel auf der Bahn reüssiert der Gossauer auch outdoor. In der Königsdisziplin setzte sich der 18-Jährige nach langen 123 Kilometern in einem Dreierspurt souverän durch und nahm bei der Siegerehrung verdientermassen die Goldmedaille entgegen.

Das relativ flache Streckenprofil und die sommerlichen Verhältnisse spielten dem UNITED-Talent in die Karten. Die Teilnahme an der Saarland-Trofeo mit fünf Etappen in vier Tagen vor Wochenfrist war das gewünschte, harte Abschluss-Training. Den Grundstein für den Erfolg legte Nicoló aber bereits früher. Im Winter und Frühjahr fuhr der St. Gallen-Lernende die SM-Strecke mehrfach ab, prägte sich die Herausforderungen und mögliche Stellen für eine Attacke genau ein.

Am Renntag selber trat Nicoló erst in der zweiten Rennhälfte aktiver in Erscheinung. Zunächst jagte er mit weiteren Fahrern früheren Ausreissern nach und holte diese bald einmal ein. In der Schlussphase bedeutete ein Angriff 500 Meter vor dem Ziel den späteren Gold-Erfolg. Damit darf Nicoló auch auf der Strasse das Trikot des Schweizermeisters „spazieren führen“.

Nicoló reist nun zusammen mit Robin Ender (17C) und weiteren Fahrern an die Bahn-EM nach Gent, Belgien. Wer weiss, mit etwas Glück liegt auch im „Vlaams Wielercentrum Eddy Merckx“ ein Exploit drin.

Danach geht es für Nicoló an die mittelfristige Karriere-Planung. Die jüngsten Erfolge riefen Teammanager arrivierter Profi-Equipen auf den Plan. So liegen dem Gossauer Anfragen von Continental-Teams aus Italien, Belgien und der Schweiz vor.