Schwimmen: Antonio Djakovic für die Olympischen Jugendspiele selektiert!

Antonio Djakovic, seit diesem Sommer Lernender der UNITED, startet nur wenige Woche nach Schulbeginn an den Olympischen Jugendspielen in der argentinischen Metropole Buenos Aires. Es soll der vorläufige Höhepunkt des hochtalentierten Schwimmers werden.

Die Selektionsbekanntgabe von Swiss Olympic  ist aus UNITED-Sicht höchst erfreulich. Der bald 16-jährige Antonio vom SC Uster Wallisellen schaffte den höchst anspruchsvollen Cut und reist im lediglich vierköpfigen Schwimm-Team Ende September/Anfang Oktober nach Südamerika. 

Das strikte Quotenplatzsystem (Top-Nationen dürfen im Schwimmen maximal acht, kleinere Länder lediglich vier Athleten selektionieren) führt dazu, dass nicht in allen Disziplinen die komplette Weltspitze im Juniorenbereich am Start sein wird. Das Erlebnis für Sportler und Betreuer wird gleichwohl nicht geschmälert, im Gegenteil. Neben einer Eröffnungs- und Schlussfeier leben alle Athleten und Betreuer im Olympischen Dorf und wie bei den «grossen» Spielen stehen während zwei Wochen die Werte Höchstleistung, Respekt und Freundschaft im Mittelpunkt.

Die alle vier Jahre ausgetragenen Spiele für die Sommersportarten finden in Buenos Aires erst zum dritten Mal überhaupt statt. Nach der Premiere 2010 in Singapur, der zweiten Austragung 2014 in Nanjing (CHN) ist nun die argentinische Hauptstadt am Zug. Vom 6. bis 18. Oktober 2018 werden rund 4000 Sportlerinnen und Sportler aus 200 Ländern um Olympische Ehren kämpfen. Die Schweizer Delegation in Südamerika umfasst 39 Athleten aus 13 Sportarten. Insgesamt werden in 32 Sportarten Medaillen und Diplome vergeben. Einige Sparten wie etwa das Beach Handball, Speedklettern, Futsal, Kiteboarding oder Roller Speed Skating erleben ihre olympische Premiere. Unterschiedliche Alterskategorien gibt es bei den YOG (Youth Olympic Games) keine, startberechtigt sind die Jahrgänge 2000 bis 2003.

Quelle: Swiss Swimming