Schwimmen: Zwei besondere Limiten für Kim Bachmann

Die Lernende der 19A unterbot jüngst in Belgien die Richtwerte für die Jugend-Europameisterschaft und die Elite-Nationalmannschaft.

Die Bestleistung erreichte Kim bei einem internationalen Meeting im belgischen Antwerpen. Für die 400 Meter Freistil benötigte die 16-Jährige 4:22,38 Minuten; sie blieb damit rund eine Sekunde unter der Marke für die europäischen Jugend-Titelkämpfe. Mit dieser Zeit wird Kim auch auf nationaler Ebene zur «femme à battre»: Ihre neue PB ist schweizweit die schnellste Zeit, sie liegt damit auch noch einige Zehntelsekunden vor der Schweizer Nr. 2, Noémi Girardet; ihres Zeichens Teilnehmerin an den letzten Olympischen Spielen in Rio (BRA). 

Kims Rekord bedeutet aber auch ein Aufstieg in die Elite-Nationalmannschaft. Damit kommt sie in den Genuss von attraktiven, zusätzlichen Ausland-Wettkämpfen, Trainingsweekends mit der Elite-Nationalmannschaft

Wir gratulieren Kim herzlich zum Erfolg!