Springreiten: Joana und neu auch Tiziana in der Junioren-Nationalmannschaft!

Frohe Kunde zum Saisonende: Die beiden UNITED-Lernenden Joana Schildknecht (18, SG) und Tiziana Baumann (18a, ZH) gehören im kommenden Jahr der Juniorennationalmannschaft der SpringreiterInnen an. Die Hindernisse werden dadurch höher – und das gefällt den zwei. Während Joana bereits 2018 Aufnahme im Nationalkader gefunden hat, erhielt Tiziana erst kürzlich die erfreuliche Post, die fürs Jahr 2019 gilt. Der Junioren-Springreitnationalmannschaft gehören maximal 24 Nachwuchs-ReiterInnen der Jahrgänge 2001 – 2004 an. Das nationale Jahresranking der 2002er-Reiterinnen führt Joana an, Tiziana ist an achter Position von total gegen 250 Reitsportlerinnen klassiert.

Bei Tiziana ändert sich nicht nur der Kaderstatus. Die Wetzikerin trainiert neu ein zusätzliches Pferd mit dem sie unter der Woche jeden Nachmittag arbeitet und an den Wochenenden jeweils an Concours teilnimmt. Dabei geht es für die 18a-Lernende um den sehr langwierigen Prozess der Feinabstimmung. „Pferd wie Reiterin müssen das Gefühl für den anderen finden.“, erklärt Tiziana. Die hoch sensiblen Tiere nehmen Reiterimpulse, aber auch -unsicherheiten und -ängste umgehend wahr. So werden neben Sprungtrainings und Auslauf-Einheiten in zahlreichen Dressur-Übungen die Grundfertigkeiten von Pferd und ReiterIn geschult.

Dabei kann etwa Tiziana auf das grosse Know-How der nicht nur in der Pferdesport-Szene bestens bekannten Familie Fuchs zählen, die im thurgauischen Wengi auf dem selben Hof trainiert.

Nicht nur deshalb mangelt es Tiziana und Joana nicht an Ambitionen und Ehrgeiz. Im kommenden Jahr will sich das Duo an die mit 1,45 Meter höheren Hindernisse gewöhnen. Bis anhin überstiegen die „Pferdespring-Hürden“ nicht 1,35 Meter. Das Duo startet vorab hierzulande an den Wettspringen. „Das Level in der Schweiz ist auch international gesehen derart hoch, die Wettkämpfe derart zahlreich, dass sich der aufwändige und gerade für die Pferde nervenaufreibende Gang ins Ausland nicht lohnt“, so Tiziana abschliessend.