Tischtennis: Elias Hardmeier mit Teilnahme am Croatia Open

Elias Hardmeier (18c, ZH) bewies am internationalen Croatia Open der Junioren sein Potenzial und trieb asiatische Kontrahenten an den Rand einer Niederlage. Noch besser lief’s mit dem Team.Das kürzlich ausgetragene „Croatia Junior & Cadet Open“ gehört zum Premium-Circuit des internationalen Tischtennisverbandes und lockte dementsprechend die besten Juniorinnen und Junioren weltweit an die Adria; insgesamt nahmen weit über 100 Nachwuchs-Tischtennis-Könner teil. Für den UNITED-Lernenden bedeutete dies Kräftemessen mit einem taiwanesischen und einem chinesischen Spieler. Obwohl Elias beide Aufeinandertreffen verloren geben musste und daher im Einzel bereits in der Gruppenphase ausschied, darf der Sport-KV-Lernende zufrieden mit seinen Auftritten sein. Dem Taiwanesen unterlag er erst nach fünf Sätzen; Elias besass selbst mehrere Matchbälle. Gegen den Vertreter des Tischtennis-Goliaths musste der UNITED-Lernende zwar bereits nach drei Sätzen gratulieren, zu Chancen kam er aber auch in dieser Partie.

Grund zur Hoffnung gibt auch der Auftritt im Teamwettbewerb. Im Nationen-Wettkampf erreichte Elias für die Schweiz die Viertelfinals; Endstation bedeutete erst Deutschland. Das ist auf dieser Stufe eine absolute Premiere und verdeutlicht die Möglichkeiten von Elias und co. Elias stieg erst kürzlich mit der Schweiz in die 1. Division auf, der stärksten Leistungsstufe im U18-Bereich.

Auf nationaler Stufe geht der frischgebackene U18-Schweizermeister für Neuhausen in der NLB auf Punktejagd. Elias ist im Ranking A19 klassiert, die zweithöchste Einstufung, und gehört  schweizweit zu den Top 40 in seiner Sportart.