Triathlon: Lucas Klante und Alyssa König in Tschechien im Einsatz

Die zwei UNITEDS starteten mangels Wettkämpfen im Inland am Wochenende in Tschechiens nationaler Triathlon-Serie.

Während es für die Triathlon-Saison hierzulande Corona-bedingt noch keinen einzigen Startschuss gab, gar Wettkampf für Wettkampf zumeist ersatzlos gestrichen wurde, finden anderswo Events in fast gewohntem Rahmen statt.

Lucas Klante (Klasse 17C) und Alissa König (Abschluss 2016) starteten am Wochenende in Račice über die Super-Sprintdistanz. Sowohl der UNITED-Lernende wie die -Absolventin qualifizierten sich für den A-Final der Top25.

Alissa hielt ausgezeichnet mit Tschechiens Elite mit und sprintete bis zur Ziellinie um den Tagessieg mit. Am Ende reichte es knapp nicht zum Sieg. Alissa musste sich ihrer tschechischen Klubkollegin um eine halbe Sekunde geschlagen geben. Lucas klassierte sich in der separat gewerteten U20-Kategorie auf dem guten 5. Rang. In der Overall-Wertung erreichte der 18-Jährige den 13. Schlussrang. 

Das nächste Rennen steht in drei Wochen bei den österreichischen Meisterschaften an. Dieser Event dient auch gleich als Qualifikationswettkampf für die Junioren-Europameisterschaft in Tartu (Estland) von Ende August.

Dort wird dann auch wieder Anja Weber (Klasse 17C) am Start sein. Die Athletin der TG Hütten bereitet sich derzeit im Höhentrainingslager in St. Moritz auf die kurze Triathlon-Saison mit der anvisierten JEM-Teilnahme in Estland als Highlight vor. Zwar sind aufgrund der aktuellen Lage verschiedentlich Events in den Herbst verschoben worden. Ob die Doppel-Sportlerin dann aber noch teilnimmt, ist fraglich. Die aktualle U20-Langlauf-Weltmeisterin (Staffel) bereitet sich im September und Oktober gewöhnlich auf den Rollskis auf die Winter-Einsätze vor.