UNITEDinside: Die UNITED im YOG-Fieber

Der riesige Sportanlass in und um Lausanne hat auch die UNITED erfasst. Unsere Lernenden fuhren längst die ersten Siege ein. Anfangs Woche nahm zudem ein UNITED-Detachement einen Augenschein vor Ort von Olympischen Jugend-Winterspielen.

Curlerin Xenia Schwaller griff als erste aktiv ins Geschehen ein. Der Lernenden der 18A und ihrem Team glückte der Turnierauftakt vollends. Die Schweiz siegte in bisher sämtlichen Vorrundenpartien und zieht vorzeitig in die K.o.-Runden ein. Morgen Mittwoch stehen die Viertelfinals an. Der Reihe nach bezwangen Xenia und Co. das starke China (5:3), Ungarn (8:2), Deutschland (7:2) und zuletzt Dänemark (6:4). Heute Abend geht es zum Abschluss gegen Aussenseiter Brasilien. Mit einem Sieg hat die Schweiz den ersten Gruppenrang auf sicher.

Einen stimmungsvollen Auftakt erlebten die Curler Zukunftshoffnungen bereits vor dem ersten Auftakt. Im Zuge der breiten Berichterstattung durch das SRF erwies sich Xenia auch als gute Lehrerin. So brachte sie einer SRF-Moderatorin den einen oder anderen Curling-Kniff bei. Wie komplex Xenias Sportart ist, verdeutlicht (auch) das heitere SRF-Video (zum Video).

Vom «Olympic Spirit» liess sich auch ein Dutzend UNITEDS anstecken. Angeführt von den beiden Schulleitern aus Winterthur (Simon Massari) und St. Gallen (Andreas Massina) besuchte eine Gruppe die Sport-Events vor Ort. Dabei verschaffte sich der UNITED-Besuch ebenso einen Überblick über die imposanten Dimensionen des Anlasses (rund  1900 Athleten, Athleten-Campus) wie auch über einzelne, zum Teil neue Sportarten.  

Richtig zur Sache geht es bald auch für die übrigen selektionierten Athleten unserer Schule. Anouk Dörig bestreitet am Donnerstag ihre Boardercross-Rennen, von Freitag bis Sonntag stehen dann die Skisprung-Wettkämpfe von Yanick Wasser und Rea Kindlimann an.

Wir drücken Xenia, Rea, Anouk und Yanick weiterhin die Daumen – viel Erfolg!