Volleyball: UNITED-Treffen im NLB-Spitzenkampf

Die NLB-Spitzenpartie zwischen dem Viertplatzierten VBC Glaronia und dem an zweiter Stelle gelegenen VBC Aadorf war (auch) ein Kräftemessen der beiden UNITED-Lernenden Alina Hofacher und Viviane Habegger.  In einer umkämpften Partie setzten sich die Thurgauerinnen mit Viviane Habegger gegen die gastgebenden Glarnerinnen mit Alina Hofacher nach 99 Minuten mit 3:1 Sätzen durch (18:25, 23:25, 27:25, 14:25).

Viviane kam eine stabilisierende Rolle in ihrem Team zu. In den ausschlaggebenden Momenten nahm die Lernende der 17c aber immer wieder Verantwortung und hatte am Erfolg massgeblichen Anteil. Alina, seit Sommer Lernende der 18c, übernahm zu Beginn die Joker-Rolle und wurde speziell für knifflige Situationen eingesetzt. Mit Martina Hunziker (17c) stünde bei Aadorf noch eine weitere UNITED-Akteurin im Kader.

Sowohl Glaronia wie Aadorf publizierten als Saisonziel das Erreichen der Playoffs. Und für beide Klubs sieht es diesbezüglich und derzeit gut aus. Nach sieben der über 14 Spiele angesetzten Qualifikationsrunde gehören Glaronia und Aadorf zu den Top 4 der „Gruppe Ost“, die im K.O.-Modus ab Februar auf die besten vier Vertreter des Westens um den Aufstieg in die NLA kämpfen.