Voltigieren: Céline Wilde und Romy Schiess verteidigen Meistertitel

Das UNITED-Duo holt an den Schweizer-Meisterschaften nach 2019 abermals und überlegen Gold in der Teamwertung. Romy Schiess sichert sich auch im Einzel als Dritte Edelmetall – sie blieb einen Wimpernschlag vor Céline.

Am Schluss war es im Berner Seeland überdeutlich geworden: Das Team Harlekin dominierte den Team-Wettbewerb in Müntschemier erneut und siegte mit grossem Vorsprung. Der Voltige-Club aus Effretikon galt schon im Vorfeld als Kronfavorit auf Gold und wurde seiner Reputation souverän gerecht. Bereits nach Durchgang 1 und dem Pflichtprogramm führten Céline Wilde (Klasse 19A), Romy Schiess (Klasse 18D) und ihr Team; noch deutlicher wurde es dann nach der vierminütigen Kür, in der die Harlekin-Formation zu ihrem Rio-Thema bunt, kreativ, stilvoll und akrobatisch einwandfrei zur Titelverteidigung turnte.

Romy Schiess

Der Voltigier-Sport ist eine Kombination aus gymnastisch-akrobatischen Elementen und reiterisch anspruchsvollen Darbietungen. Im Teamwettbewerb sind bis zu drei ReiterInnen gleichzeitig auf dem Pferd und beweisen Ausdrucksstärke, Reitkunst und Turnspektakel.

Der Einzelwettkampf lief dem UNITED-Duo unterschiedlich gut an. Romy startete sehr gut, Céline musste hingegen mit einigen Patzern klarkommen. Umso energischer fiel dann Célines Reaktion im zweiten und dritten Durchgang aus. Céline holte sich sowohl in Runde 2 das zweitbeste Ergebnis und in Runde 3  gar das beste Ergebnis aller Teilnehmerinnen. So rückte sie dem Führungstrio mit grossen Schritten auf die Pelle. Zu einer Rangverschiebung kam es jedoch nicht mehr. Romy verteidigte den Bronze-Platz um 0.01 Punkte, Céline blieb Platz 4.

Damit geht die Voltigier-Saison für das UNITED-Duo mit einem lachenden und einem weinenden Auge zu Ende. Von Trainingspause ka

Céline Wilde

nn gleichwohl nicht die Rede sein. Die Beiden trainieren weiterhin sechs Mal wöchentlich. Gymnastische, akrobatische und Pferde-Trainings ergeben ein Wochentotal von 12 Trainingsstunden. Der hohe Aufwand wird durch die Nationalkader-Zugehörigkeit entschädigt. Céline wie Romy dürften die Schweiz im kommenden Sommer mutmasslich wieder international vertreten. Im Juni und August stehen die Europameisterschaften in Frankreich an – hoffentlich mit den zwei erfolgreichen UNITED-Voltigiererinnen. (16.10.2020)

Wir gratulieren Romy und Céline zum Titelgewinn und wünschen weiterhin viel Erfolg.