Wasserball: Carol Greb für EM-Qualifikation selektioniert

Carol Greb, Lernender der 18B, hat sich mit starken Leistungen ein Aufgebot für die Ende April/anfangs Mai ausgetragenen Länder-Wettkämpfe mit der U17-Nationalmannschaft verdient. In Malta kämpfen Carol und Co. ums Endrundenticket. 

Die Ausgangslage ist mehr als anspruchsvoll. Die Schweizer U17-Nationalmannschaft misst sich auf der kleinen Mittelmeerinsel mit grossen Wasserballnationen. Die Schweiz trifft an diesem Qualifikationsturnier auf Polen, Griechenland, Tschechien und natürlich auf den Vertreter des Gastgeberlandes. Angesichts der Gegnerbrocken ist für die Schweiz der Erfahrungsgewinn den Resultaten übergeordnet. „Gleichwohl wollen wir natürlich ein ansprechendes Resultat nach Hause vermelden“, gibt sich Carol ambitioniert.

Der 16-jährige Meilemer spielt auf dem rechten vorderen und hinteren Flügel und trimmt sich in acht bis neun Wochentrainings fit für die konditionell und physisch sehr anspruchsvollen Herausforderungen seiner Sportart. Sein Klubteam von Aquastar Küsnacht/Zollikon gehört schweizweit zu den besten Juniorenmannschaften und darf daher am „Final6“ teilnehmen. An diesem Finalturnier geht es dann um Meistertitel und Podiumsplatzierungen. Den Spitzenplatz hat sich Carol auf die diesjährige Agenda notiert. 

Wir drücken Carol für die EM-Qualifikation und die Meisterschaftsentscheidung im Juni die Daumen.