Artistic Swimming: Erfolgreiche Schweizermeisterschaften für unsere Kunstschwimmerinnen

Im April fanden in Kloten die nationalen Titelkämpfe im Synchronschwimmen statt. Für Viktória Polgar, Ladina Lippuner, Fabienne Ruoss und Liv Hausherr verliefen die Wettkämpfe erfreulich erfolgreich.

Nach der coronabedingten Absage im letzten Jahr konnten die 49. Schweizermeisterschaften nun doch noch ausgetragen werden. In der Flughafenstadt wurden dabei gleichzeitig die Elite- wie Juniorenmeisterschaften durchgeführt. Die Altersgrenze liegt im Synchronschwimmen bei 18 Jahren.

Die Limmat-Nixen mit Viktória Polgar. Bild: zVg.

Beim Höhepunkt des Events überzeugten die Elite-Schwimmerinnen der Limmat Nixen Zürich besonders. In der Königsdisziplin «Team Free» holten sich die Zürcherinnen den Titel. Mit Viktória Polgár (19B) gehörte auch eine UNITED-Lernende zur achtköpfigen Gold-Mannschaft. Nervenstark, mit viel Elan und grosser Ausdrucksstärke endete der Wettkampf für Viktória und Co. im Freudentaumel.

Für den zweiten Titelgewinn sorgte mit Ladina Lippuner (18SG) eine Lernende aus St. Gallen. Die Athletin des Schwimmklubs Flös Buchs gewann in der Kategorie Team Tech Junioren und zeigte sich hinterher entsprechend freudig: «Es war ein super Re-Start in die Wettkampf-Phase. Nach fast zweijähriger Ernstkampfpause verliefen die Meisterschaften sehr erfreulich.»

Ladina Lippuner in der Duett-Konkurrenz. Bild: zVg.

Die beiden Meistertitel blieben indes nicht die einzigen Erfolgsresultate. Die Limmat Nixen holten sich bei der Elite – wiederum mit Viktória – in der Disziplin «Team Tech» Silber. Eine weitere Silbermedaille schnappte sich Ladina im Tech-Duett im Junioren-Bereich. 

Drei Bronze-Gewinne rundeten den tollen Auftritt an den Schweizermeisterschaften ab. In der Kategorie «Free Combo» gehörten mit Viktória, Fabienne Ruoss (18A) und Liv Hausherr (19A) gleich ein UNITED-Trio zum drittplatzierten Nixen-Team. Zu Rang 3 sowohl im «Duett Free» (Elite) als auch im Solo-Tech-Programm (Junioren) durfte man schliesslich Ladina gratulieren.

Unsere Glückwünsche an die Schwimmkünstlerinnen – das waren tolle Auftritte!