Basketball: Europacup-Einsatz für Vivienne Macheck

Die Lernende von Winterthurs 20er-Klasse reist mit ihrem Klub BC Winterthur in den äussersten Norden Frankreichs. Dort kommt die 15-Jährige zu ihrem Debüt im Europa-Cup!

Am Ende wurde es eine klare Sache. Der BC Winterthur unterlag mit 57:85 den favorisierten Französinnen von Saint-Amand Hainaut deutlich. Beim Team von Vivienne Macheck fehlte infolge von Verletzungen und Quarantäne-Verordnungen das halbe Team – auch Ymke Brouwer (Klasse 17B) konnte ihrem Team nach ihrer Knie-Operation noch nicht helfen.

Vivienne Macheck (links) und Ymke Brouwer. Bild: BCW

Noch bei Halbzeit schien eine grosse Überraschung möglich. Winterthur hatte im zweiten Viertel seine stärkste Phase und kam von 9:21 auf 32:39 heran. Das dritte und vierte Quater waren dann jedoch wieder deutliche Angelegenheiten fürs Heimteam. Nach dieser Niederlage ist die Europa-Cup-Kampagne für den Schweizer Vertreter bereits wieder zu Ende. Die Qualifikationsphase wurde Corona-bedingt ohne Rückspiele ausgetragen, Winterthur ist ausgeschieden.

Trotz Niederlage hatte Vivienne Grund zur Freude. Das grosse Basketball-Talent stand nicht nur im Aufgebot, Vivienne kam in der Schlussphase gar noch zum Einsatz und so zu ihrer Europa-Cup-Premiere. (17.12.2020)