Eishockey: UNITED stellt über ein Dutzend Nachwuchs-Nationalspieler!

Mitte November testen sämtliche Nachwuchs-Nationalmannschaften eingehend. UNITED-Lernende sind gleich für sechs Auswahl-Equipen selektioniert.

Die U20-Nationalmannschaft reist an ein Vierländer-Turnier ins norwegische Lillehammer. In der einstigen Olympia-Metropole treffen die ältesten Junioren der Reihe nach auf die Slowakei, den Gastgeber und Deutschland. Im U20-Kader figurieren auch Noah Meier (Verteidiger, GCK Lions), Joel Henry (Stürmer, GCK Lions), Simon Knak (Stürmer, HC Davos). Zudem reist David Reinbacher (Verteidiger, Kloten) mit der österreichischen Auswahl nach Lettland an ein Vierländer-Turnier.

Gleich zu einem 5-Nationenturnier lädt die Schweiz auf Stufe U18 ein. Die Schweizer Auswahl trifft im Wallis auf Finnland, die USA, Schweden und Tschechien. Für die Reise in die Westschweiz sind die beiden Klotener Kai Knak (Verteidiger) und Kimo Gruber (Stürmer) aufgeboten.

Die grösste UNITED-Delegation findet sich im Roster der U17-Nationalmannschaft, welche unweit von Grenoble auf Frankreich, die Slowakei und Deutschland trifft. Die drei Länderspiele dürften auch David Lekic (Verteidiger, Kloten), Nino Niedermann (Verteidiger, GCK Lions), Endo Meier (Stürmer, GCK Lions) und Simon Meier (Stürmer, Kloten) bestreiten.

Schliesslich nimmt Ben Toller (Verteidiger, Rapperswil) mit der U16-Auswahl an einem viertägigen Lehrgang in Tschechien teil. Die jüngste Nationalmannschaft misst sich in Sokolov drei Mal mit den tschechischen Altersgenossen.

Nicht nur die Junioren bereiten sich mit den erwähnten Länderspielen und Lehrgängen auf kommende Weltmeisterschaften vor. Auch die Frauen U18 hat die Weltmeisterschaften im kommenden Januar im Sichtfeld. Die weiblichen Eishockey-Talente testen indes nur intern. Zum Trainingsspiel in Cham sind mit Renée Lendi (Verteidigerin, EHC Winterthur) und Jana Peter (Stürmerin, GCK Lions) zwei weitere Hockey-Talente an Board.

Wir wünschen der grossen Eishockey-Fraktion viel Erfolg in halb Europa – hopp Schwiiz, servus Austria!