Eishockey: Vier UNITEDS an der Frauen A-WM

Janine Hauser, Jessica Sigrist, Stefanie Wetli und Andrea Brändle bestreiten mit der Schweiz die Weltmeisterschaften in Kanada.

Im April erfuhren die Schweizerinnen erst 12 Stunden vor dem Abflug und nach dem Packen, dass die Eishockey-WM in Halifax abgesagt wurde. Ab Freitag wird sie in Calgary nachgeholt. Das Schweizer Frauenteam scheint bereit: Die Spielerinnen von Nationaltrainer Colin Muller gewannen in der Nacht auf Donnerstag das letzte Vorbereitungs-Länderspiel gegen Tschechien 4:2.

Andrea Brändli, Janine Hauser, Shannon Sigrist und Stefanie Wetli (v.l.n.r.)

Die Schweiz spielt die WM in der leistungsstärkeren Gruppe A mit Weltmeister USA, Vize-Weltmeister Finnland, Kanada und Russland – die Gruppen werden jeweils anhand der Rangliste der vorangehenden WM eingeteilt, die Schweiz belegte 2019 in Finnland Platz 5. Die Nationen der Gruppe A sind automatisch für die Viertelfinals qualifiziert, die Mannschaften der Gruppe B kämpfen um die verbleibenden drei Plätze in der K.O.-Runde. Jene Teams, die in den Viertelfinals ausscheiden, bestreiten eine Platzierungsrunde. Das UNITED-Quartett und die weiteren Eisgenossinnen bestreiten ihr erstes Vorrundenspiel in der Nacht auf Samstag gegen die USA, danach folgt Russland, Kanada und schliesslich Finnland. Die lokalen Behörden in Kanada entschieden, dass zumindest die Vorrunde ohne Zuschauer stattfinden wird. Man arbeite aber daran, allenfalls zu einem späteren Zeitpunkt Fans zuzulassen.

Die vier UNITEDS:

  • Andrea Brändli: UNITED-Abschluss 2017, Torhüterin, Klub: Ohio State University/USA
  • Janine Hauser: UNITED-Abschluss 2021, Verteidigerin, Klub: GCK/ZSC Lions
  • Shannon Sigrist: UNITED-Abschluss 2020, Verteidigerin, Klub: Linköping HC/SWE
  • Stefanie Wetli: 16er-Klasse, Verteidigerin, Klub: Thurgau Indien Ladies

Quelle: SIHF