Fussball: Nico debütiert in der Nati

Für den UNITED-Lernenden Nico Elvedi ging am Samstag ein Traum in Erfüllung. Der 19-Jährige kam zur vorläufigen Krönung einer für ihn überaus erfolgreichen Saison: Nach seiner rasanten Entwicklung debütierte Elvedi nun in der Schweizer Nati.
Nationaltrainer Vladimir Petković wechselte den Borussen in Genf vor 20.000 Zuschauern bei der 1:2-Testspielniederlage gegen Belgien in der 63. Minute für Senderos ein. Ab diesem Zeitpunkt standen drei Gladbacher auf dem Feld: Neben Elvedi noch Yann Sommer und Granit Xhaka, die beide von Beginn an spielten.
Nico Elvedi bekam bei seinem Debüt in der Abwehr einiges zu tun. Durch einige Wechsel und einer roten Karte für Seferovic wegen Meckerns (82.) gab es deutliche Unordnung bei den Schweizern.
Elvedi schlug sich wacker, in der Schlusssequenz lenkte er einen Schuss von Benteke an den Pfosten. Ob der Borusse zum endgültigen WM-Aufgebot gehören wird, steht noch nicht fest. Angesichts der Probleme in der Schweizer Hintermannschaft, stehen die Chancen nicht schlecht, dass Petković den Youngster nominieren wird.