INSIDEUNITED: Start zum BYOD-Unterricht

Die UNITED school of sports erweitert ihr Ausbildungsmodell: Um die Lernenden bei Absenzen noch stärker zu unterstützen, wird der Unterricht mit digitalen Lernplattformen gestärkt.

Mit der Einführung des Konzepts «Bring Your Own Device» (BYOD) für die Klassenjahrgänge 20 und 21 wird die UNITED diese Bestrebungen nach den Sommerferien massiv ausbauen und das digitale Lernen ausweiten. Das BYOD-Projekt steht unter der Leitung der IKA-Lehrperson Alexa Bezel.

«Bring Your Own Device» bedeutet «Bring dein eigenes Gerät».  Alle Lernenden arbeiten während des Unterrichts auf eigenen Laptops. Die Lehrpersonen stellen Unterrichtsmaterialien digital zur Verfügung und leiten  die Lernprozesse wie bisher an.

Seit den Sportferien absolviert die Klasse 20B die Pilotphase dieses neuen BYOD-Unterrichts. Die Lehrpersonen wie auch die rund zwanzig Lernenden haben sich intensiv auf die Umstellung vorbereitet, ihre neuen Geräte eingerichtet und das Programm OneNote kennengelernt. Die Umstellung hat gut geklappt, die Startphase ist vielversprechend angelaufen. Alle Geräte funktionieren und der Umgang mit Stift und Touch-Screen war im Nu gelernt.

Nach einigen Wochen und den ersten Prüfungen erfolgt eine detaillierte Zwischenbilanz. Diese erste Auswertung soll insbesondere die Bereiche Unterrichtgestaltung, -materialien und Lernarrangements beleuchten und etwaiges Verbesserungspotential aufzeigen.

Wir freuen uns auf die grossflächige BYOD-Einführung nach den Sommerferien!