Skifahren: Aline erhält Sankt Galler Sport Preis

Am Montag, 5. September 2016, fand im Pfalzkeller in St.Gallen die Verleihung der 6. Sankt Galler Sport Preise statt. Der Ehrenpreis ging an Ralph Stöckli, ehemaliger Curlingspieler und Leiter der Abteilung Leistungssport von Swiss Olympic und Chef de Mission Rio 2016 / PyeongChang 2018. Zur Nachwuchssportlerin des Jahres 2016 wählte das Publikum und die Fachjury die Skifahrerin und UNITED-Lernende Aline Höpli. In der Kategorie Sportler des Jahres siegte das Handball-Schiedsrichtergespann Brunner / Salah. In Anwesenheit zahlreicher Prominenz aus Politik und Sport überreichte der St.Galler Stadtrat und Sportdirektor Markus Buschor den Ehrenpreis an Ralph Stöckli. Er wurde für seine nationalen und internationalen Erfolge als Curler sowie seine Arbeit als Leiter der Abteilung Leistungssport von Swiss Olympic und Chef de Mission Rio 2016 ausgezeichnet. Der 40-jährige gebürtige Uzwiler hat als aktiver Curlingspieler mit dem CC St.Galler Bär national und international zahlreiche Erfolge erzielt. So wurde er 2004 in Kanada Vize
Weltmeister, 2006 in Basel Europameister und holte sich an den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver die Bronzemedaille.
Im Nachwuchsbereich siegte die Skifahrerin Aline Höpli vom Skiclub Gossau. Die vierfache Schweizer Nachwuchsmeisterin im Slalom und Super-G verwies in der Publikumswahl den Mountainbiker Simon Vitzthum vom RV Altenrhein sowie den FCSG-Nachwuchsfussballer Silvan Hefti auf die Plätze. Die Auszeichnung mit Siegercheck wurde von Christoph Meier vom Panathlon-Club St.Gallen übergeben.
In der Kategorie Sportler/in und Team setzte sich in einer spannenden Publikumswahl das international gefragte HandballSchiedsrichterpaar Arthur Brunner / Morad Salah vom SV Fides gegen Daniel Lopar, die Nummer 1 im Tor des FC St.Gallen, und die Cheerleader des FC St.Gallen durch. Aus den Händen von IGPräsident René Frick erhielten Brunner/Salah neben dem „SportOscar‘ für den Sportler des Jahres 2016 der Stadt St.Gallen auch den Siegercheck im Wert von CHF 3‘000.
Die Auszeichnungen für die fleissigsten Helfer bei Swiss Volunteers gingen an Ricco Canini, Marcel Spirig und Josef Nussbaumer (alle St.Gallen). Die Ehrung der Volumteers nahmen Stadtrat Peter Jans und Swiss-Volunteer-Geschäftsführerin Ilaria Esposito vor.
Den vier Organisationen Panathlon-Club St.Gallen, IG Sport Stadt, Sportamt der Stadt St.Gallen und Swiss Volunteers ist auch die Verleihung der 6. Sankt Galler Sport Preise in jeder Beziehung geglückt. Der von Beat Antenen moderierte Anlass war abwechslungsreich gestaltet, mit attraktiven musikalischen und sportlichen Leckerbissen. Zahlreiche Besucher haben sich bereits den 4. September 2017 für die Verleihung der 7. Sankt Galler Sport Preise notiert.