Skispringen: Dominik Peter punktet zwei Mal im Weltcup

Der Absolvent von 2020 legt im Nordosten Finnlands zwei starke Wettkämpfe in den Schnee und springt am Samstag und Sonntag unter die besten 30 der Welt.

Bei märchenhaften, hochwinterlichen, aber dunklen Bedingungen gelingt Dominik Peter der nächste Schritt nach vorne. Bei der zweiten Weltcup-Station lief es dem 19-Jährigen schon erstaunlich rund. Unweit des Polarkreises sprang derUNITED-Flieger als 30. und 26. gleich beide Male in den Finaldurchgang und zeigte dort jeweils ansprechende Leistungen.

Noch vor Wochenfrist schaffte der Tösstaler beim Weltcup-Auftakt in Polen zwar die Qualifikation, als 36. blieb Dominik jedoch ohne Punkte und verpasste den zweiten Durchgang. Nun also die erfreuliche, deutliche Steigerung.

Mit Sandro Hauswirth gehörte ein zweiter UNITED-Absolvent zur Schweizer Weltcup-Formation. Ihm lief es in Ruka – Kuusamo nicht nach Wunsch, als 57. der Qualifikation verpasste er die beiden Springen vom Wochenende.  (29.11.2020)

Zu den Resultaten: