Unihockey: Nati-Freuden und Abbruch-Leiden bei den Unihockeyanern

Gleich 6 UNITEDS dürfen Ende Januar bzw. Anfang Februar an den Lehrgängen der Unihockey-Nationalmannschaften teilnehmen und kommen dort zu intensiven Trainingseinheiten mit den besten Unihockeyanern des Landes. Gleichzeitig gibt der Schweizer Unihockey-Verband bekannt, dass mit Ausnahme der NLA (Frauen & Männer) die Floorball-Saison abgebrochen wird.  

Nationalmannschaftsaufgebote haben Kimo Oesch, Severin Ott, Gentiana Behluli, Noah Kern, Ronja Niederberger und Amy Gehring erhalten. Damit sind UNITED-Lernende in vier verschiedenen Schweizer Landesauswahlen vertreten.

Kimo Oesch (20WT) und Severin Ott (18A) trainieren am letzten Januar-Wochenende mit der U19-Nationalmannschaft während dreier Tage in Zuchwil. Die beiden Unihockey-Talente gehen auf Klubebene gemeinsam für Rychenberg Winterthur in der NLA auf Punktejagd.

Ein Aufgebot für die Frauen U19-Nati erhielt Gentiana Behluli (18A). Die Stürmerin vom NLA Spitzenteam Piranha Chur (4 Saisontore) nimmt am Lehrgang in Schaffhausen teil.

Noah Kern, der Ende letzten Jahres für einen ersten Auslandeinsatz schon fast im Flieger nach Finnland sass, gehört dem U17-Nationalteam. Der Vertreter vom Winterthurer Vorzeigeklub Rychenberg gastiert anfangs Februar in Filzbach.

Ein UNITED-Duo zählt zum Kader der Frauen U17-Nati: Beide besuchen die Klasse 20C in Zürich, beide trainieren beim Spitzenverein Kloten-Dietlikon Jets. Ronja Niederberger und Amy Gehring wollen sich auf Stufe U17-Nati für weitere Aufgaben empfehlen.

Wir gratulieren den 6 UNITEDS zum Nati-Aufgebot und wünschen viel Erfolg (20.1.2021)